Kammermusik-Förderkurs

 

Der Kammermusik-Förderkurs (KFK) dient der Förderung kammermusikalischer Aktivitäten von Jugendlichen, mehr noch: Er ist eine Anschlussförderung von „Jugend musiziert“ und dient zur Vorbereitung und Zusammenführung von Jugendlichen für den jeweils nächsten Wettbewerb. Ziel des Kurses ist es, ein verstärktes Interesse für die Kammermusik bei den jungen Musikerinnen und Musikern zu entwickeln. Außerdem soll der Kurs diejenigen intensiv fördern, die schon ein hohes Maß an musikalischen Fähigkeiten und kammermusikalischem Engagement mitbringen.

Downloads:
Kammermusik-Förderkurs-Flyer (PDF)

Die Online-Anmeldung zum Kurs finden Sie am Ende dieser Seite. Alternativ können Sie uns auch eine Anmeldung postialisch zukommen lassen: Kammermusik-Förderkurs-Anmeldung (PDF).

 

Termine und Informationen

Der 47. Kammermusik-Förderkurs findet vom 10.-15. Juli 2018 statt.
Ort: Landesmusikakademie Wolfenbüttel
Kursgebühr: 175,00€
Anmeldeschluss:  Montag, 09. April 2018

 

Repertoirevorschläge

Für die Anmeldung wählen Sie bitte zwei Werke aus, die während des Kurses einstudiert werden:

1. Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade in c-moll K. 388 (Besetzung: 2 Ob, 2 Kl, 2 Hrn, 2 Fg)

2. Joachim Raff: Sinfonietta für Doppelquintett op. 188 (Besetzung: 2 Fl, 2 Ob, 2 Kl, 2 Hrn, 2 Fg)

3. György Ligeti: 6 Bagatellen für Bläserquintett (Besetzung: 1 Fl, 1 Ob, 1 Kl, 1 Hrn, 1 Fg)

4. Johannes Brahms: Klaviertrio Nr. 1 op. 8 H-Dur, Nr. 2 op. 87 C-Dur oder Nr. 3 op. 101 c-moll (Besetzung: 1 Vl, 1 Vc, 1 Kl)

5. Ludwig van Beethoven: Klavierquartette WoO 36 Nr. 1 in Es-Dur, Nr. 2 in D-Dur oder Nr. 3 in C-Dur (Besetzung: 1 Vl, 1 Br, 1 Vc, 1 Kl)

6. Louis Spohr: Nonett in F Dur op. 31 (Besetzung: 1 Fl, 1 Ob, 1 Kl, 1 Hrn, 1 Fg,1 Vl, 1 Br, 1 Vc, 1 Kb)

 

Anmeldung

Neben dem ausgefüllten Anmeldeformular muss auch eine Hörprobe – nicht länger als 2 Minuten, als mp3 per E-Mail oder als CD – eingesendet werden. Eine eingegangene Anmeldung bedeutet nicht automatisch eine Zulassung zum Kurs. Die Teilnahmebestätigung wird im Mai 2018 verschickt.

Als Fördermaßnahme von „Jugend musiziert“ richtet sich der Kurs vorwiegend an Teilnehmer des niedersächsischen Landeswettbewerbs, die sich in der Kammermusik auf hohem Niveau weiterentwickeln wollen. Eine Teilnahme am Wettbewerb ist aber keine Voraussetzung für die Zulassung zum Kurs. Es können sich Einzelpersonen bewerben, die dann einem Ensemble zugeordnet werden oder feste Ensembles, die bereits bestehen.

Mindestalter: 15 Jahre

 

Dozenten 

Stephanie Lichtmeß (Violine), Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Johann Caspar Wedell (Cello), ensemble reflektor

Dirk Ehlers (Fagott), Bremer Philharmoniker

 

Stephanie Lichtmeß (Violine)

Stephanie Lichtmeß unterrichtet an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter Hannover. Sie spielt als 1. Konzertmeisterin bei der Hamburger Camerata und war ebenfalls als 1. Konzertmeisterin beim Göttinger Symphonie Orchester engagiert. Als Solistin trat die junge Künstlerin u. a. mit dem Göttinger Symphonie Orchester, dem Philharmonischen Orchester Gießen und dem Kammerorchester der Rheinischen Philharmonie Koblenz auf. Zahlreiche Orchestererfahrungen sammelte Stephanie Lichtmeß als ständige Aushilfe der NDR Radiophilharmonie Hannover, im Mahler Chamber Orchestra, als Gastkonzertmeisterin beim Münchner Rundfunkorchester des BR, als Stimmführerin bei der Deutschen Radiophilharmonie Saabrücken/Kaiserslautern (SR/SWR), an der Staatsoper Hannover sowie während des Studiums im gesamteuropäischen Gustav Mahler-Jugendorchester. Stephanie Lichtmeß studierte bei Prof. Elisabeth Kufferath in Hannover und bei Prof. Walter Forchert in Frankfurt. Sie ist ausgebildete Musikercoach mit besonderem Schwerpunkt auf mentalem Training, Bühnenpräsenz und Alexandertechnik.

 

Johann Caspar Wedell (Cello)

Johann Caspar Wedell wurde in der Nähe von Frankfurt am Main geboren. Seinen ersten Cellounterricht erhielt er von Prof. Susanne Müller-Hornbach an der Musikhochschule Frankfurt am Main. Später wechselte er als Jungstudent zu Prof. Michael Sanderling bevor er 2008 das Studium bei Sabine Krams in Frankfurt begann. Von 2010 bis 2016 studierte er bei Prof. Leonid Gorokhov an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und beendete dort erfolgreich sein Master-Studium. Johann Caspar Wedell war Solocellist der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Norddeutschen Philharmonie. Von 2015 bis 2016 war er Praktikant der NDR Radio Philharmonie Hannover und für die Spielzeit 2016/17 gewann er dort einen Zeitvertrag. 2013 und 2014 nahm er erfolgreich an der Zermatt Festival Akademie der Berliner Philharmoniker teil. Seit 2015 ist er Solocellist im Kammerorchester "ensemble reflektor". Als Kammermusiker durfte Johann Caspar Wedell bereits Musiker wie Leonid Gorokhov, Alexander Rudin, Ulf Schneider und Volker Jakobsen zu seinen Partnern zählen. Seit 2017 ist er Mitglied im Streichtrio "Trio d'Iroise".Im Bereich der neuen Musik arbeitete er mit Jörg Widman und Sir Harrison Birtwistle persönlich zusammen. Er gewann erste Preise beim Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" in Solo sowie in der Kammermusikwertung. In diesem Zusammenhang wurde ihm auch der Sonderpreis des Oberbürgermeisters der Stadt Darmstadt verliehen. Weiterhin war er Stipendiat bei der Stiftung Yehudi Menuhin „Live music now“. Johann Caspar Wedell spielt auf einem Cello von Sébastien Vuillaume.

  

Dirk Ehlers (Fagott)

Dirk Ehlers wurde 1969 in Stade geboren und studierte nach dem Abitur zunächst Klassische Philologie und Pädagogik an der Universität Hamburg, ab 1991 dann zusätzlich Schulmusik an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Ab 1995 studierte er dazu Orchestermusik im Hauptfach Fagott bei Prof. Frank Dietzelt und Hans-Martin Grau. Nach einem Orchesterpraktikum im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg folgte 1997 die erste Anstellung als Kontrafagottist bei den Hamburger Symphonikern. 1998 folgte ein Engagement als Solo-Kontrafagottist beim Philharmonischen Staatsorchester Bremen, 1999 wurde er zum Stellvertretenden Solofagottisten, 2002 zum Solofagottisten ernannt. In den Jahren 2006 bis 2010 übernahm er Lehrstuhlvertretungen an den Musikhochschulen Hamburg und Bremen und hatte bis 2016 einen Lehrauftrag für Kontrafagott an der Hochschule für Künste Bremen. Aushilfstätigkeiten am Solofagott führen ihn seit Jahren in viele deutsche Orchester, unter anderem das NDR Sinfonieorchester Hamburg, das Philharmonische Staatsorchester Hamburg, das Bayerische Staatsorchester München und das Orchester der Deutschen Oper Berlin. Seit 2015 ist er Fachdozent für Holzbläser beim Kammermusikförderkurs des Landesmusikrats Niedersachsen.


KONTAKT

Shantala Vallentin, Projektleitung
Referentin
Am Seeligerpark 1, 38300 Wolfenbüttel
Telefon: 05331 - 90 878 18
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geschäftsstellen

Generalsekretariat

Landesmusikrat Niedersachsen e.V.

Arnswaldtstraße 28, 30159 Hannover

Tel: +49 511 - 123 88 19

Fax: +49 511 - 1 69 78 16

info@lmr-nds.de

Mo-Fr: 10.30 - 14.00


Projektgeschäftsstelle (Landesmusikakademie)

Landesmusikakademie Niedersachsen

Am Seeligerpark 1, 38300 Wolfenbüttel

Tel: +49 5331 - 90 878-0

Fax: +49 5331 - 90 878-29

info@lmr-nds.de

Mo-Fr: 10.00 - 16.00


Kontakt zu allen Mitarbeiter*Innen.